Betrunkener LKW-Fahrer fuhr zur Polizei

17. November 2008 | Kategorie: Skurriles

Ein volltrunkener LKW-Fahrer fuhr sich selbst mit 2,1 Promille im Blut zur Polizei. Eigentlich war es nur ein Versehen, denn er bog nur einmal falsch ab. Aber dieses Versehen führt ihn in seinem Zustand direkt auf den Hof der österreichischen Autobahnpolizei. Wo er erst gar nicht weiter auffiel. Als er allerdings unverständliches Zeug aus dem Führerhaus lallte war die Lage klar.

Ein Test ergab einen Blutalkoholspiegel von 2,16 Promille. Das kostete den polnischen Fahrer  nicht nur den Führerschein, sondern brachte ihm auch eine Strafe von 1650 Euro ein. Da er mit seiner EC-Karte täglich nur 400 Euro abheben konnte saß er vier Tage auf dem Parkplatz fest, bis er das Geld zusammen hatte.

Tags: , , , , ,
RSS-Grafik

RSS-Feed
abonnieren