Facebook Wurm erneut unterwegs

12. November 2008 | Kategorie: Internet

Der Facebook Wurm Koobface treibt erneut sein Unwesen. Cyber-Kriminelle nutzen immer öfter Web 2.0 Netzwerke, um Würmer und Trojaner zu verbreiten. Im Facebook Portal nutzen die Angreifer den Wurm Koobface um den ahnungslosen Besuchern eine Datei unterzuschieben.

Dazu wird der Facebook-Nutzer verleitet einen Link anzuklicken, der ihn auf eine infizierte Webseite auf Geocities.com lenkt. Diese Seite sieht so als wäre der Nutzer auf eine YouTube-Seite, jedoch handelt es sich dabei um eine gefälschte Webseite mit Javascript-Code, die den Anwendern ein falsches Flash-Update unterschieben will. Ist ein Rechner und somit ein Facebook-Account erst mal infiziert, verschickt das infizierte Facebook-Mitglied unwissentlich E-Mails an weitere Mitglieder aus seinem Web 2.0 Netzwerk.

Bereits  im August wurde Facebook ausgenutzt, um diesen Wurm zu verbreiten. Cyber-Kriminellen wollen durch solche Aktionen die infizierten Rechner vermutlich dazu bringen einem Bot-Netz Spam zu versenden.

Tags: , , , ,
RSS-Grafik

RSS-Feed
abonnieren